Pirker Bewegungstechnik (Gemeinde St. Gallen)
zünftig & gemütlich (Gemeinde St. Gallen)
Altenmarkt (Gemeinde St. Gallen)
Gschwandegger (Gemeinde St. Gallen)
24-Stunden-Pflege (Gemeinde St. Gallen)
Volksschule St.Gallen (Gemeinde St. Gallen)
Sport Buder (Gemeinde St. Gallen)

Chronik der FF Altenmarkt

Die Freiwillige Feuerwehr Altenmarkt wurde am 20. September 1894 gegründet.

Alle Vorarbeiten dazu leistete der damalige Bürgermeister Johann Christian.

Die fünf Gründungsmitglieder waren der spätere Feuerwehrkommandant Ludwig Monot (Bäckermeister), Johann Christian (Bürgermeister), Vigelius Lohner (Fleischhauer), Franz Kratochwill (Kaufmann), und Karl Feichtl (Gemeinderat).

Im Oktober 1894 wurde die Genehmigung der K.u.K. Stadthalterei Graz erteilt.


Zur Erstausrüstung gehörten zwei Kastenspritzen aus der damaligen Innerberger Hauptgewerkschaftlichen Stallmeisterei aus dem 17. Jahrhundert, welche mit Pferdebespannung gezogen wurde.

1903 wurde eine Hochquellwasserleitung für vier Unterfluhrhydanten gebaut.

1929 wurde die erste Motorspritze (Gugg, noch vorhanden) mit Spenden der örtlichen Körperschaften und der Bevölkerung des Ortes angekauft.

Weihe TS Gugg
Erster Einsatz TS Gugg

 


Im Jahr 1929 gründete man eine Rettungsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Altenmarkt.

Die Mitglieder waren Bezirksarzt Dr. Hugo Rose', Leitmann Christian Heinrich, Rettungsmänner Franz Heidinger und Ludwig Hagauer, Sanitätsmann Karl Fössleitner.

1931 wurde eine Magirus-Räderbahre zum Transport der Verletzten erworben.

In den Kriegsjahren wurde der Feuerwehr- und Rettungsdienst von Frauen und Mädchen aus Altenmarkt geleistet.


Im Jahr 1948 baute man in Eigenregie das erste Rüsthaus, die erste elektrisch betriebene Sirene wurde 1950 angekauft.


Bis zum Jahr 1953 wurde die Motorspritze von einem beigestellten Lastwagen zu den Einsätzen gefahren.

Das erste Löschfahrzeug ein Jeep Dodge wurde 1953 angekauft, und 1957 mit einer Vorbaupumpe aufgerüstet.

Weiters wurde 1953 eine Motorspritze R 75 der Firma Rosenbauer angekauft (Diese ist immer noch vorhanden).


Das zweite Löschfahrzeug ein Opel Blitz wurde 1963 erworben.

1966 wurde ein Tragkraftspritze VW-Automatik angeschafft.


1968 erhielt die Wehr einen VW-Mannschaftsbus mit Löschanhänger, und 1975 das erste Tanklöschfahrzeug TLF 3000 Mercedes.

1981 wurde eine Kleinlöschfahrzeug der Marke VW Lt35 in den Dienst gestellt, und 1983 drei schwere Atemschutzgeräte PA80 der Fa. Träger angekauft.

Im Jahr 1986 wurden wegen der hohen Brandgefahr im damaligen "Steirischen Druckgußwerk" drei weitere schwere Atemschutzgeräte PA80 angekauft. 

Weihe MTF VW-Bus
Weihe TLF 3000 Trupp
Weihe TLF 3000 Trupp

 


1990 wurde eine Tragkraftspritze Marke BMW Fox angekauft.

1991 wurde wegen der dichten Besiedelung der Ennsfeldsiedlung am Haus

Nr.: 192 eine zweite Sirene installiert.

Weihe TS BMW-Fox

 


Im Laufe der Jahre wurden noch verschiedene, für den Feuerwehrdienst benötigte Ausrüstungsgegenstände angekauft, so dass die Räumlichkeiten im alten Rüsthaus zu klein wurden.

Der Gedanke für ein modernes, größeres Rüsthaus entstand. Mit Hilfe unseres damaligen Bürgermeister Josef Dunkl, dem Roten Kreuz Altenmarkt und dem Zivilschutz, bauten wir das neue gemeinsame Einsatzzentrum.

Baubeginn war der 20. September 1989, die Eröffnung des Einsatzgebäudes war am 11. Juli 1993. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr leisteten unter ihrem damaligen Kommandanten HBI Hubert Kohlmair zirka 10.000 freiwillige Arbeitsstunden. Die "Bauaufsicht" hatte HBM Herbert Großschartner über.

 

Rohbau Frühjahr 1990
Rohbau Frühjahr 1990
Fertig gestellt im Winter 1992
Fertig gestellt im Winter 1992

 


Im Jahr 1994 feierte die Freiwillige Feuerwehr Altenmark ihr 100jähriges Jubiläum, wobei ein Mannschaftstransportfahrzeug der Marke Fiat Ducato in den Dienst gestellt wurde.

 Nachdem die Anforderungen an die Feuerwehren immer mehr wurden,

 und die Einsätze sich immer mehr auf die Straße verlegten, war unser TLF

 3000 aus dem Jahr 1973 den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Ein

 Aufrüsten des TLF war leider nicht möglich, darum wurde im Jahr 2004

 ein neues TLFA 3000 mit technischer Hilfeleistungseinrichtung angekauft.

 Einen herzlichen Dank an ABI (Ing.) Matthias Ortner, der die komplette

 Ausschreibung machte, und mit der Firma Lohr Magirus alle technischen

 Details koordinierte.

Weihe TLFA3000
Weihe TLFA3000
Weihe TLFA3000
Weihe TLFA3000
Weihe TLFA3000

2010 Ankauf MTF-A                                                                                                                                    VW Bus T6 4motion Kombi

2013 Ankauf MZF VW Amarok 4motion und Pumpenanhänger

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Wenn Sie unsere Webseiten im vollem Umfang nutzten möchten, verwenden Sie bitte einen neueren Browser.
ignorieren